Handlungsfeld 3

Handlungsfeld 3: Ausbildung durchführen

Lernziele

(Quelle: http://inqa.gawo-ev.de/cms/uploads/images/Leistungsverlauf.png)

Die obige Leistungskurve des Menschen hat Auswirkungen auf die Planung von Unterweisungseinheiten in der Ausbildung. Theoretische Inhalte sollten demnach in der Zeit von 8-12 Uhr liegen, da hier der Lernende seine größte Aufnahmebereitschaft hat.

In der Zeit nach der Mittagspause sollten Einheiten gelegt werden, die den Charakter des Übens und Wiederholens haben.

 

Lernleistungen

Lernbereiche:

 

 

 

 

 

Kognitiv: Hierunter versteht man das Wissen, Erkennen und Begreifen des Lerngegenstandes.

Beispiel: Der Lernende kann den Inhalt dieser Seite erklären und wiedergeben.

Psychomotorisch: Hierunter versteht man das Handeln und Tun, die erlernten Fertigkeiten und manuellen Tätigkeiten.

Beispiel: Der Lernende kann eine gezeigte Tätigkeit selbständig ausführen.

Affektiv: Hierunter versteht man Einstellungen, Gefühle und Werte und Normen.

Beispiel: Der Lernende soll teamorientiert in einer Arbeitsgruppe mitarbeiten.

Definition Qualifikation / Schlüsselqualifikationen

qualifikationen(Quelle: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/qualifikation.html?extGraphKwId=57772)

Ausbilderzentrierte Methoden

Auszubildendenzentrierte Methoden

Video einer 4-Stufen-Methode

 Video eines Lehrgespräches

Fallbeispiele zur Ausbildung

Fallbeispiele 1- 31